0152 26476271 info@emotionhund.de

Junghundekurs

Der Kurs für unsere Heranwachsenden, um aus ihnen einen tollen Begleiter für den Alltag zu machen.

Junghundekurs im Überblick

Das behandeln wir in diesem Kurs:

 

  • Ruheübungen & Konzentration in Anwesenheit von anderen Hunden
  • Menschen & anderen Hunden freundlich ruhig begegnen
  • Vertiefung der Grundsignale, wie „Sitz“, „Platz“ und „Aus“
  • der sichere Rückruf
  • Laufen an lockerer Leine
  • Impulskontrolle & Frustrationstoleranz
  • „Pause“ Signal
  • Aufmerksamkeitstraining
  • Medical Training
  • Motorikübungen
  • kontrollierte Spieleinheiten
  • Körpersprache & Kommunikation unter Hunden
  • Klärung wichtiger Fragen, z.B. zur Pubertät

Kosten

149€*

Termine

8 Einheiten à 60 min, Termine folgen

Kursgröße

maximal 6 Mensch-Hund-Teams

Treffpunkt

unterschiedliche Treffpunkte, wird vorher mitgeteilt

Voraussetzungen

ab der 16. Lebenswoche

Welpenkurs oder Erstgespräch **

(auch für Hunde ohne Vorerfahrung, z.B. aus dem Tierschutz, geeignet)

* Du kannst den Junghundekurs entweder als Paket buchen oder die Trainingsstunden einzeln bezahlen. Der Paketpreis beinhaltet 8 Gruppenstunden à 60 min und kostet 149€. Durch das Buchen des Pakets hast du den Vorteil, dass dein Platz im Kurs gesichert ist und du zudem einen kleinen Preisvorteil erhältst. 

Möchtest du du die Stunden lieber einzeln bezahlen, zahlst du 20€ pro Gruppenstunde. Voraussetzung ist allerdings, dass im Kurs noch Plätze frei sind.

** Wenn ich dich und deinen Hund noch nicht kenne, machen wir zunächst einen Termin für ein individuelles Erstgespräch aus. Dieses ist als Einstieg notwendig, damit du jederzeit die Möglichkeit hast, in den Kurs einzusteigen. Im Erstgespräch zeige ich dir die Grundlagen fürs Training und wir klären wichtige Fragen in Bezug auf deinen Junghund. 

Junghundekurs

Im Junghundekurs wird die Basis aus dem Welpenkurs weiter vertieft und es kommen neue Lerninhalte hinzu, um deinen Junghund bestmöglich beim Erwachsenwerden zu unterstützen.

Der Fokus liegt im Junghundekurs auf den Ruhe- und Konzentrationsübungen. Während der Pubertät unterliegt das Gehirn deines Junghundes großen Veränderungen und es fällt ihm daher oft schwer, sich ruhig zu verhalten und zu konzentrieren.

Eine wichtige Trainingseinheit stellt das freundliche und ruhige Begegnen von anderen Hunden und Menschen dar. Die „jungen Wilden“ sind nämlich oft sehr stürmisch und brauchen Unterstützung bei einer ruhigen Annäherung. Hierbei helfen uns neben Entspannungsübungen auch verschiedene Übungen zur Impulskontrolle und Frustrationstoleranz.

Ich achte auch hier stets darauf, die Hunde nicht zu überfordern und gebe dir wichtige Tipps für die Umsetzung in eurem Alltag mit.

Mit Hilfe des Markersignals werden wir den sicheren Rückruf sowie einige Grundsignale weiter ausbauen. Dein Hund lernt zudem, an lockerer Leine neben dir zu laufen.

Ebenfalls widmen wir uns erneut dem Medical Training und verschiedenen Aufmerksamkeitsübungen.

Durch gezielte Motorikübungen, wie dem Überwinden eines kleinen Hindernisparcours, lernt dein Junghund seinen Körper besser zu kontrollieren.

Natürlich dürfen auch die Junghunde zwischendurch miteinander spielen. Es wird allerdings kein „wildes“ Spiel geben, sondern kontrollierte, angeleitete Spieleinheiten. Wir schauen gemeinsam, welche Hunde vom Spieltyp zusammen passen und du lernst, wie du die Körpersprache deines Hundes lesen und verstehen kannst. Zudem wird regelmäßig ein souveräner, erwachsener Hund anwesend sein, von dem die Junghunde die richtige Körpersprache und Kommunikation unter Hunden lernen können.

Deine Fragen rund um deinen Hund kannst du zwischendurch jederzeit stellen. 

Ich freue mich auf dich und deinen Hund!